Nordrhein-Westfalen-Meisterschaft 2016

Sportschule Gevelsberg bei der Nordrheinwestfälischen Meisterschaft Taekwon-Do

Am 24.09.2016 fand in Lünen die nordrheinwestfälische Meisterschaft im Taekwon-Do statt. Hier nahmen auch neun Schüler der Sportschule Gevelsberg e.V. teil.

Das Niveau und damit verbunden die Qualität der einzelnen Sportlernnw meisterschaft september 2016 (Medium).jpg aus den verschiedensten Vereinen war sehr hoch. Gerade in der Disziplin Tul waren es oft nur kleine Details, die über Sieg oder Niederlage entschieden. - Bei diesem Formenlauf demonstriert man Techniken als Kampf gegen einen imaginären Gegner. Dadurch wird besonders die Motorik/Koordination, Körperstabilität und Selbstsicherheit geschult. –

In der C-Jugend ( 9-11 Jahre) schaffte es Sara Maglic auf den dritten Platz, Maurice Thrun holte bei seinem ersten Turnier den dritten Platz und in der B-Jugend (12-14 Jahre) gelang es Anabel Bagheri einen zweiten Platz zu erreichen.

Das Kämpfen im Taekwon-Do unterscheidet sich in zwei Formen: Die Kinder bis elf Jahre kämpfen im sogenannten Punkt-Stopp-System, d.h. nach jedem Treffer wird der Kampf kurz unterbrochen. Dadurch lernen sie mit sauberen Techniken schnell einen Treffer zu erreichen. Ab 12 Jahre wird dann durchgekämpft, d.h. der Kampf wird nur unterbrochen, wenn z.B. ein Kämpfer die Kampffläche verlässt. Auch hier wird natürlich auf saubere und faire Techniken geachtet. Alle Kämpfe werden mit Schutzausrüstung gekämpft, so dass das Verletzungsrisiko des eigenen Kämpfers und Kampfgegners minimalst ist.

In der D-Jugend (6-8 Jahre) starteten für die Sportschule Gevelsberg e.V. Anastasia Tillmanns und Salvatore Di Tavi. Besonders Anastasia überraschte mit einer intelligenten Kampfweise und sicherte sich den zweiten Platz. Salvatore belegte Platz drei.

In der C-Jugend haben es die Geschwister Sara und Filip Maglic besonders spannend gemacht. Sara lieferte einen knappen Finalkampf, den sie in den Augen der Trainerin Nicolle Buchholz für sich gewann. Leider wurden nicht alle ihrer Treffer von den Kampfrichtern gesehen, so dass sie den zweiten Platz bekam. Doch ihr Bruder Filip kickte sich souverän von Kampf zu Kampf und konnte auf den Siegerpodest mit dem ersten Platz ganz oben stehen. Für Sofia Messina war es das erste Turnier in der C-Jugend, da sie erst eine Woche zuvor neun geworden ist. Sie sicherte sich den dritten Platz.

In der B-Jugend schieden Angelina Bekavac und Maximilian Renckhoff vor dem Halbfinale aus. Für Anabel Bagheri gab es einen dritten Platz.

Auch dieses Mal konnten die Trainer Giovanni Sgrilletti und Nicolle Buchholz wieder Fortschritte bei ihren Schülern sehen. Von Turnier zu Turnier ist bei allen eine Leistungssteigerung zu erkennen. Abgesehen von der Erfahrung, die die Taekwon-Doins dazulernen, sind sie aber auch mit Ehrgeiz und Spaß beim Training in der Sportschule Gevelsberg e.V. So ist ein Turniertag für die Schüler, für die Trainer Giovanni und Nicolle, aber auch für die Eltern eine schöne gemeinschaftliche Veranstaltung.